Goldene Milch oder Kurkuma Latte

Goldene Milch oder Kurkuma Latte

Jahrhundertealtes ayurvedisches Heilgetränk mit wohltuenden immunstärkenden Eigenschaften.

Unbedingt probieren – Kurkuma in Form von „Goldener Milch“! In dem alten ayurdevischen Heilmittel sind sämtliche Gewürze vereint, die das Immunsystem unterstützen und gleichzeitig den Kreislauf anregen: Kurkuma, Ingwer, Zimt, Muskatnuss sowie Kokosöl und eine Prise Pfeffer. Nebenbei erwähnt: es schmeckt auch noch himmlisch.

Ayurvedisches Getränk mit viel Kurkuma

„Goldene Milch“ – oder als Trendgetränk auch „Kurkuma Latte“ genannt – ist ein besonders heilendes, anregendes und reinigendes Getränk. Der Hauptbestandteil Kurkuma (Gelbwurz) gilt in der ayurvedischen Lehre als „heißes Gewürz“. Dessen Inhaltsstoff Curcumin wirkt innerlich reinigend, heilungsfördernd, entgiftend und blutreinigend. Darüber hinaus stärkt Goldene Milch das Immunsystem und wirkt antioxidativ als Schutz gegen zellschädigende freie Radikale.
Während einer Chemotherapie sollte der individuelle Einsatz von höheren Dosen Antioxidantien immer mit dem behandelnden Onkologen abgesprochen werden, um Wechselwirkungen zu vermeiden.

Diese Zutaten (möglichst in Bio-Qualität) braucht ihr für eine große Tasse oder zwei kleinere Tassen:

  • 1 EL Kurkuma
  • 120 ml Wasser
  • ein daumengroßes Stück Ingwer aufgerieben (etwa 15 Gramm)
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • 1-2 EL Agavendicksaft, Ahornsirup oder Honig nach Geschmack
  • eine Prise schwarzer Pfeffer
  • eine Prise Zimt
  • 1 TL natives Kokosöl
  • 350 ml Mandelmilch (oder eine andere Pflanzenmilch ohne Zuckerzusatz), es geht natürlich auch mit Bio-Kuhmilch

Als erstes stellt ihr die Kurkumapaste her. Kleiner Tipp: Macht gleich mehr von der Paste, denn die hält sich abgedeckt im Kühlschrank mehrere Tage. So geht es an den folgenden Tagen ratzfatz mit der Zubereitung.
Gebt das Wasser in einen Topf, mit dem Kurkuma vermischen und erwärmen. Den Ingwer schälen, reiben und dazugeben, ebenso wie eine große Prise Muskat. Die Flüssigkeit bei kleiner Hitze köcheln lassen und regelmäßig umrühren, bis sich eine aromatisch duftende Paste gebildet hat (ca. 11 Minuten).

Von dieser fertigen Paste nehmt ihr einen Esslöffel (anfangs vielleicht mit etwas weniger probieren) und rührt es mit einem Schneebesen in die Milch, die langsam erhitzt wird. Dazu kommen jetzt der Agavendicksaft (vegan) oder Honig, eine Prise Zimt und das Kokosöl. Umrühren und die Goldene Milch noch zwei Minuten köcheln lassen. Am Schluss noch eine große Prise schwarzen Pfeffer – am besten frisch aus der Mühle – in die Milch geben und heiß trinken. Das im Pfeffer enthaltene Piperin verstärkt die Wirkung des Kurkumins übrigens um ein Vielfaches.


Rezept-Video: Goldene Milch

4 Replies to “Goldene Milch oder Kurkuma Latte”

  1. Liebe Jana!
    Danke für die Inspiration. Zutaten sind alle da, jedoch braucht man manchmal noch einen kleinen Stuppser! 😃
    Freue mich schon auf weitere Anregungen! Weiter so!
    Christina

  2. Liebe Jana, ich habe Dein Rezept „Goldene Milch“ wegen meiner Arthrose ausprobiert. Zuerst war ich etwas skeptisch wegen des Geschmacks, bin aber positiv überrascht worden: Die Goldene Milch schmeckt wirklich lecker.
    Alle guten Wünsche für Deine baldige Gesundung! Gisela

  3. Ich hab die Goldene Milch nun auch mal ausprobiert und sie meiner Familie zum Kaffee zusammen mit frischen Waffeln serviert. Die Milch kam sehr gut an! Und einfach zuzubereiten war sie auch noch 🙂 Freue mich schon auf die kommenden Rezeptideen von dir! Alles Liebe, Lizzy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.